Internationaler Strahlenschutz: Wissenschaft oder interessengeleitete Mafia?

le_mondeInternationale Experten

Immer wieder wird betont, dass zur Qualitätssicherung internationale Experten einbezogen werden, so im Zusammenhang mit der sogenannten vorläufigen Sicherheitsanalyse Gorleben (VSG):

Unabhängige internationale Experten werden anschließend die Ergebnisse der vorläufigen Sicherheitsanalyse bewerten. In einem sogenannten Peer-Review prüfen sie, ob die Ergebnisse dem internationalen Stand von Wissenschaft und Technik entsprechen.

Militärischer Druck

Dies wurde schon in einem Kommentar problematisiert mit der Bemerkung:

Bisher wurden solche Arbeiten am BfS und an der BGR immer unter der politisch-ideologischen Tagesansage durchgeführt. Auch auf internationaler Ebene ist das wohl nicht besser. Hier ist immer zu beachten, dass in Kernwaffenstaaten militärischer Druck hinzukommt. Das schafft nicht gerade Motivation.

Verwässerung durch Internationalisierung

Die Thematik wurde in einem Artikel in der LE MONDE diplomatique unter der Headline Wiedersehen in Fukushima von der Journalistin Agnès Sinaï aufgearbeitet. Im Allgemeinen kann man davon ausgehen, dass auf internationaler Ebene Strahlenschutz lediglich Mindestanforderungen stellt und nationale Vorstellungen zu einem effektiven Schutz von Mensch und Umwelt eher verwässert.

Historische Entwicklung des Strahlenschutzes

Als Hintergrund ist es wichtig, die historische Entwicklung des Strahlenschutzes zu betrachten: Vom Schutz vor Röntgenstrahlen bis hin zur Nutzung der Atomenergie verbunden mit Begriffen wie Nagasaki, Hiroshima, Three Mile Island, Tschernobyl, Fukushima und so weiter. Siehe dazu auch ICRP Protection Policy — A Historical Perspective in Ethical Issues in Radiation Protection ab Seite 17.

Unabhängige internationale Experten? Ein Beispiel

Es stellt sich immer wieder die Frage, ob Internationaler Strahlenschutz auf Wissenschaft basiert oder eher das Werk einer interessengeleiteten internationalen „Mafia“ ist. Auf jeden Fall ist kritisches Hinterfragen angesagt, wenn sogenannte unabhängige internationale Experten angeführt werden. Was bedeutet unabhängig? Ein Beispiel aus dem LE MONDE-Artikel:

In einem der y-förmigen Türme des Wiener Internationalen Zentrums sitzt der 1955 gegründete Wissenschaftliche Ausschuss der Vereinten Nationen über die Auswirkungen atomarer Strahlung (United Nations Scientific Committee on the Effects of Atomic Radiation, UNSCEAR). Sein Vorsitzender Wolfgang Weiss vom deutschen Bundesamt für Strahlenschutz erklärt uns die Methode zur Risikobewertung radioaktiver Strahlung für die Gesundheit des Menschen. Die Strahlenbelastung biologischer Organismen wird in Sievert (Sv), benannt nach dem schwedischen Physiker Rolf Sievert, gemessen.

Ist Herr Wolfgang Weiss unabhängiger Experte? Er war jahrelang Leiter des Fachbereichs Strahlenschutz und Gesundheit im Bundesamt für Strahlenschutz. Er unterstand damit der Fach- und Rechtsaufsicht des Bundesumweltministeriums. Eine Unabhängigkeit lässt sich da nicht erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.