Salz – einmal anders

basalSalz – Durch Gorleben zementiert

Lange Zeit wurde in Deutschland die Endlagerung in Salz verfolgt. Zementiert wurde das durch die Entscheidung im Februar 1977, allein den Salzstock Gorleben im Hinblick auf Endlagerung aller Arten von radioaktiven Abfällen zu erkunden. Im Salzstock Gorleben sollten die wärmeentwickelnden Abfälle im Staßfurt-Steinsalz mit hoher Konvergenzrate und die anderen Abfälle im Leine-Steinsalz endgelagert werden – siehe Aktualisierung des Konzeptes Endlager Gorleben (1998), Seite 19f. –  Die Internetinhalte zum Gorlebendialog wurden klammheimlich entfernt, die Studie kann aber für private Zwecke von endlagerdialog.de bezogen werden.

Die geowissenschaftliche Sackgasse

Aus dieser geowissenschaftlichen Sackgasse hat die BGR es bisweilen versucht herauszukommen, Weiterlesen