Mobile Endlagerausstellung bringt Falschinformationen

Ausstellungstour 2019

Die Mobile Endlagerausstellung geht auch 2019 wieder auf Tour. Die Termine sind hier nachzulesen. Man kann sich nach Angabe auf dieser BfE-Internetseite die Ausstellung auch schon mal ansehen – als Virtuelle Ausstellung.

Virtuelle Ausstellung mit Fehlern und Ungereimtheiten

Das Ansehen dieser Präsentation ist nicht ganz einfach. Mal ist die Legende nicht verfügbar – so unter Wo steht was? – erscheint dann aber in der Vergrößerung. Und was sieht man dann? Am Standort des Endlagers Morsleben ist kein Zwischenlager eingezeichnet.

Falschinformation

Hier wird offensichtlich falsch informiert, denn etwa die Hälfte des Aktivitätsinventars an diesem Standort befindet sich in einem Zwischenlager. Unter Wie viel ist wo drin? wird berichtet:

Inventar MORSLEBEN errechnet 2,2 x 1014 Becquerel

Ist das die endgelagerte Aktivität oder die Summe aus endgelagerter und zwischengelagerter Aktivität? Und warum werden die Aktivitäten verglichen und nicht die Radiotoxizitäten, die ein Maß für das Schädigungspotenzial darstellen?

Zeittafel stiftet Verwirrung

Die Zeittafel Was war wann? entzieht sich der Betrachtung, da sie durch die geringe Schriftgröße kaum entzifferbar ist. Daran ändert sich auch nichts durch str +. Selbst bei 300 % ist nichts wirklich zu lesen. Eines jedoch schon: Stand April 2018. Geht man dann auf die barrierefreie Textversion über, liest man mit Erstaunen: Stand April 2017.

Versuche von Gorleben loszukommen

Was offensichtlich in der Zeittafel vollständig fehlt, sind die diversen Versuche, von der willkürlichen Auswahl von Gorleben loszukommen, so die PTB im Mai 1983 und die diversen geologischen Studien der BGR. Kommt der AkEnd vor? Es ist nicht erkennbar. Und dabei ist es von enormer Bedeutung zu begreifen, dass die wissenschaftlichen Ansätze zu einer rationalen Herangehensweise an das Endlagerproblem von der Politik immer wieder kassiert wurden.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Es kann nur gehofft werden, dass die Endlageraustellung, die am 04.05.2019 auf Tour geht, die fehlerhaften Informationen und Ungereimheiten nicht mehr aufweist.

Ein Gedanke zu „Mobile Endlagerausstellung bringt Falschinformationen

  1. Auch ist die Landessammelstelle NDS nicht in Munster sondern in Leese…
    Munster hat „nur“ das Zwischenlager der Bundeswehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.